Schadengutachten für Elektroautos und Hybridfahrzeuge


Endlich, da ist das „E“ auf Ihrem Kennzeichen. Als Fahrer eines Elektroautos haben Sie allen Grund, mit stolzem Blick hinter Ihrem Steuer zu sitzen. Immer mehr Modelle von Tesla, Audi e-tron, Škoda iV und Co. und ein wachsendes Netz aus Ladesäulen ermöglichen einen immer alltagstauglicheren Einsatz.
Damit für Ihr Elektro- oder Hybridauto auch im Schadensfall eine einfache Abwicklung möglich ist, bilden wir uns laufend für Sie weiter. Als Gutachter mit der höchsten Zertifizierung für die Arbeit an Elektrofahrzeugen erstellen wir Ihr Schadengutachten mit allen Besonderheiten.


Wo liegt der Unterschied zwischen einem Gutachten für Elektrofahrzeuge und Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor?


Ein Schadengutachten für Elektro- und Hybridfahrzeuge basiert auf dem gleichen Prinzip wie Schadengutachten für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Nach einem Unfall hilft es Ihnen dabei, die Haftpflicht- und Kasko-Leistungen der gegnerischen oder eigenen Versicherung zu erhalten, die Ihnen zustehen. Im Gegensatz zu einem Gutachten für Autos mit Verbrennungsmotor gelten dabei jedoch einige Besonderheiten:

Besondere Sicherheitsanforderungen bei Fahrzeugen mit Hochvolt-Systemen


Als Fahrer eines Elektroautos genießen Sie ein ebenso sicheres Fahrgefühl wie Fahrer von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor. Kommt es zu einem Unfall, bringt Ihr E-Auto jedoch einige Herausforderungen mit sich. Mit einem Akku im Hochvolt-Bereich müssen Rettungskräfte nach einem Unfall schon bei der Bergung besondere Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, um Stromschläge zu verhindern und Brände zu löschen. Auch bei der Begutachtung gelten besondere Regelungen für die Sicherheit. Das liegt insbesondere daran, dass die Hitze in den Zellen der Batterie auch noch Stunden nach dem Eintritt der eigentlichen Ursache zu Bränden führen kann (der sogenannte „Thermal runaway“).

Umfassende Ermittlung der Schadenshöhe


Ist es nur eine Delle in der Schürze oder doch eine Beschädigung, die zur Verkehrsuntauglichkeit führt? Die tatsächliche Schadenshöhe ist auf den ersten Blick oft nur unzureichend abschätzbar. In einem Schadengutachten analysieren wir deswegen auch die Karosserie und Fahrzeugtechnik, die auf den ersten Blick unbeschädigt aussieht. Denn schon verhältnismäßig kleine Unfälle können zum Verzug des Fahrzeugrahmens oder zur Beschädigung des Akkus führen. Das kann wiederum dazu führen, dass Ihr Elektroauto nicht mehr im Straßenverkehr bewegt werden darf. Neben der Ermittlung der finanziellen Schadenssumme prüfen wir deswegen auch auf Verkehrstauglichkeit.
Auch die finanzielle Schadenshöhe bringt bei Elektroautos eine Besonderheit mit sich. Denn in der Regel gehört Ihnen das Auto als Fahrzeughalter nicht komplett. Die verbaute Batterie bleibt häufig Eigentum des Herstellers. Bei der Erstellung des Gutachtens berücksichtigen wir die Eigentumsverhältnisse und weisen die Schadenssummen separat aus.

Qualifizierte Einschätzung der Reparaturkosten bei einem Elektrofahrzeug


Die Summe aller Schäden gibt bereits Rückschluss auf die Reparaturkosten. Jedoch weisen Elektroautos hier eine Besonderheit auf. Denn im Vergleich zu Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren ist der Anteil der Fahrzeuge mit alternativen Antrieben noch immer gering. Das führt dazu, dass Ersatzteile nicht immer vorrätig sind und Werkstatt-Personal nicht ausreichend geschult ist. Diese und weitere Faktoren beeinflussen sowohl die Reparaturkosten als auch die Zeit, die Sie auf Ihr Auto verzichten müssen. Ihnen stehen dadurch womöglich weit höhere Leistungen zu, als Sie auf den ersten Blick vermuten. Steigen die Kosten für die Reparatur über den Wert Ihres Fahrzeugs, weisen wir es als wirtschaftlichen Totalschaden aus.

Wer erstellt Gutachten für Elektrofahrzeuge?


Versicherungen akzeptieren Schadengutachten für Elektro- und Hybridfahrzeuge häufig nur, wenn eine ausreichende Qualifikation für die Arbeit an Hochvolt-Systemen vorliegt. Achten Sie bei der Wahl Ihres Gutachters deswegen unbedingt darauf, dass eine entsprechende Zertifizierung vorliegt.
Als Ihre Gutachter für Elektrofahrzeuge in Gummersbach bilden wir uns laufend weiter. Unsere Zertifizierungen im Bereich Elektromobilität entsprechen deswegen stets den höchsten Anforderungen. Ihr durch uns erstelltes Schadengutachten wird deswegen von jeder Versicherung anerkannt.

Auswirkungen auf Ihre Förderungen


Können Sie Ihr Elektroauto nach dem Unfall nicht mehr fahren, hat das auch Auswirkungen auf die Umweltprämie, die Sie nach dem Kauf vom BAFA erhalten haben. Denn ein Blick in die Förderungsbedingungen verrät eine mindestens sechsmonatige Haltungsdauer als Grundvoraussetzung. Melden Sie Ihr Elektrofahrzeug nach einem Unfall ab, müssen Sie das unverzüglich an das BAFA melden. Da es zu Rückforderungen der Förderung kommen kann, beeinflusst auch das Ihre Forderungen gegenüber der Versicherung.

Kosten eines Schadengutachtens für Elektrofahrzeuge


Die Kosten eines Schadengutachtens für Elektro- und Hybridautos variieren mit dem erforderlichen Umfang. Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot für Ihr Fahrzeug.

Umfassende Unterstützung durch zertifizierte Gutachter aus Gummersbach


Der Anlass für ein Schadengutachten ist schon schlimm genug. Wir wissen, dass Sie da keine Zeit für die vielen Aufgaben haben, die dadurch folgen. Deswegen unterstützen wir Sie bei der Kommunikation mit Anwälten, Versicherungen, Ämtern und Werkstätten.
Weitere wichtige Informationen, die Ihnen nach einem Unfall helfen, finden Sie in unseren Downloads. Mit unserem Service rund um Ihr Fahrzeug unterstützen wir Sie zudem auch beim Kauf Ihres neuen Elektroautos nach dem Unfall.